Kinderbücher

Kinderbuchempfehlungen ab 12 Monaten #2

Der Dezember brachte Klein C jede Menge neuer Bücher. Die meisten als Geschenke von Nikolaus und Christkind. Aber auch der heimische Bücherschrank hat uns überraschender Weise viele neue Bücher beschert. Einige möchte ich euch hier nun vorstellen.

Bei den Tipps für die Familie- äh das Christkind war es mir wichtig, dass die Bücher nicht einfach nur „schön“ sind. Sie sollten bestimmte Kriterien erfüllen: schöne, kindgerechte Illustrationen die realistisch sind und eine diverse Welt zeigen. Einfache, aber ehrliche Sprache. Sinnvolle Texte. Alle Kriterien erfüllen diese 3 Bücher:

„Kennst du das? – Dein Körper“ vom Duden Verlag

Anhand von vielen Farbfotos lernt Klein C hier die richtigen Körperteile, verschiedene Haarfarben und hautfarben kennen. Es entdeckt Gefühlsausdrücke und die Sinnesbegriffe kennen. Besonders gelungen dind ich das Buch aufgrund der echten Fotos. Ein handliches Format und stabile Pappseiten. Richtig Klasse.

„Unsere große bunte Welt“ von Constanze von Kitzing enthält kurze Szenarien aus einem Kinderleben und dazu sehr schöne, diverse Illustrationen. Es lädt zum Entdecken und zeigen ein und später zum Erzählen.

„Yoga für Minis“ aus dem DK Verlag

Eine tolle Mischung aus Farbfotos und niedlichen Illustrationen. Sicherlich sind die Yoga Übungen noch etwas schwierig aber zum anschauen und Kennen lernen ist das Buch ideal.

Bücher zum Ziehen, klappen und entdecken kommen hier auch immer gut an! So wie diese 3. Stabile Pappbücher mit Klappen:

Besonders gut gefällt mir “Glücklich, traurig, wütend, froh” aus der Ministeps Reihe von Ravensburger. Es ist so wichtig für die kindliche Entwicklung sich mit den Gefühlen auseinander zu setzen. Wie fühlt sich fröhlich sein an? Wie fühle ich mich, wenn ich mich ärgere? Gefühle zu kennen und zu benennen ist ein wichtiger Schritt um sich auszudrücken und kommunizieren können.

„Wenn am Himmel Sterne stehen“  von Katja Reider ist eine wunderschöne Gute Nacht Geschichte. Das besondere sind die Rituale die MaPa (Mama oder Papa) mit dem Kind beim Lesen einführen kann. Z.B. Das Kind auf den Schoß nehmen oder über die Nase streicheln.

Im Bücherschrank haben wir unter anderem diese beiden Schätze gefunden:

Auch zwei tolle Mitmachbücher mit stabilen Seiten. Perfekt für Kleinkindhände.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.